Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

NIEMANDSLAND

Fotografien von Katharina Behling

 

 

Vernissage


mit einer Lesung von Jenny Erpenbeck
Donnerstag, 6. April 2017, 19 Uhr

 

 

 

Plakat

 

Während einer wöchentlich stattfindenden Andacht strömten im September 2014 unerwartet zahlreiche Menschen in die St.-Thomas-Kirche. Unter ihnen  waren auch Geflüchtete, die zunächst über fast 2 Jahre hinweg ein politisches Protestcamp auf dem Oranienplatz errichtet hatten, dann kurzzeitig vom Senat auf andere Unterkünfte verteilt wurden. Und die sich -  aus diesen Heimen ausgewiesen und auf die Strasse gesetzt  - hilfesuchend an die Kirche wandten. Ereignisreiche Tage für die Gemeinde und ihre Pfarrerin Claudia Mieth. Plötzlich ist das, was seit Wochen die Schlagzeilen bestimmt, unmittelbar Thema in der Gemeinde.
Die Berliner Fotografin Katharina Behling begleitete das Leben der jungen Männer über 2 Jahre mit der Kamera und veröffentlichte vor wenigen Wochen ihr Buch
„NIEMANDSLAND“ (ISBN: 978-3-00-055027-0)
dazu. Darin protokolliert sie exemplarisch die Flucht-Geschichte von Nasir und unterlegt damit ihre Fotos aus dem Alltag von Menschen wie ihm, die seit Jahren auf eine Arbeitserlaubnis in Deutschland warten.
Die Schriftstellerin Jenny Erpenbeck schrieb ein bewegendes Geleitwort zu dem melancholischen Buch.
Wir freuen uns sehr, dass Katharina Behling ihre Fotografien in der St.-Thomas-Kirche ausstellt.
Zur Vernissage am 6. April im Beisein der Künstlerin wird Jenny Erpenbeck aus ihrem Roman „Gehen, ging, gegangen“ lesen.
 

 
Vernissage
mit einer Lesung von Jenny Erpenbeck
Donnerstag, 6. April 2017, 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 2. Mai 2017
Öffnungszeiten im Rahmen der Offenen Kirche täglich von 11 Uhr bis 14 Uhr
Mit freundlicher Unterstützung des Freundesverein St. Thomas-Kirche e.V.
 
Weitere Informationen über:
www.stthomas-berlin.de
Bernd Moltzan, Mail: