Link verschicken   Drucken
 

 

An der Oder
Landschaften von Marie Sander

 

An der Oder

 

 

Die erste Künstlerin, die in diesem Jahr in der St.-Thomas-Kirche ausstellen wird, ist in der Gemeinde keine Unbekannte. Nicht nur dass sie viele Jahre sich bei „Kunst statt Krempel“ präsentiert hat, bereits seit vielen Jahren ist Marie Sander im Kindergarten der Gemeinde tätig.
Zu ihrer Ausstellung schreibt sie:

Drei Leidenschaften meiner Kindheit waren malen, lesen, den Erwachsenen zuhören. Weil ich keine dieser Leidenschaften zum meinem Beruf machen wollte, bin ich, als ältestes von vier Geschwistern, Erzieherin geworden.

Seit 1991 arbeite ich im Kindergarten der St.-Thomas-Gemeinde in Kreuzberg. Dort lese ich mit den Kindern, höre ihnen zu. Die Malwerkstatt überlasse ich lieber meinen Kolleginnen. Malen und Zeichnen sind für mich der Ausgleich zu meiner sozial anspruchsvollen Arbeit. Über die Jahre wurde die Kunst aber mehr als eine Freizeitbeschäftigung. Abendkurse an der Volkshochschule ermutigten mich, meine Begabung ernst zu nehmen. Ich wagte mich an Ausstellungen meiner Bilder in meinem Atelier, im Meerbaumhaus und im Café Niesen. Es war schön, die Begeisterung der Besucher zu erleben. Sie passt zu der Begeisterung, die ich beim Malen empfinde.

Die Flusslandschaft der Oder kenne ich seit meiner Kindheit. Himmel, Erde und Wasser im Oderbruch haben mich inspiriert. Im vergangenen Jahr waren acht der zwölf Bilder aus dem Zyklus „An der Oder“ in der Adventkirche in Berlin Pankow zu sehen.“

 

An der Oder - Landschaften

Ausstellung bis 14. Juni 2020
 

Die Ausstellungseröffnungen findet nach dem Gottesdienst am 10. Mai 2020 statt.
Besichtigungen sind im Rahmen der Offenen Kirche möglich, zur Zeit Mittwoch, Samstag und Sonntag von 10–14 Uhr und Donnerstag von 11–13 Uhr.

 

Bernd Moltzan, Mail:

 

 

Marie 03052020-17062020

 

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

07. 06. 2020 - 10:00 Uhr
 
14. 06. 2020 - 10:00 Uhr
 

Kontakt

kontakt

 

Monika Müller

 

Bethaniendamm 23-27

10997 Berlin


Sprechzeiten:

Di     10.00 Uhr - 13.00 Uhr

Do    15.30 Uhr - 17.30 Uhr

 

 

Telefon (030) 612 37 22

Telefax (030) 618 30 34

 

E-Mail