Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
     +++  Derzeit sind keine Einträge vorhanden.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

 

 

Symbiose

Ich finde meine Formen, wenn ich die Menschen auf der Straße beobachte — und ich finde meine Formen, indem ich für eine Vorstellung ein Ding suche, das jeder kennt
Christiane Lüdtke und Stilla Seis

 

Flyer

 

 

Vom 2. Juni – 5. Juli 2019 präsentieren die Hamburger Künstlerinnen Stilla Seis und Christiane Lüdtke ihre korrespondierenden Arbeiten in der St.-Thomas-Kirche in Berlin. Unter dem Titel Symbiose geht es thematisch eigentlich um die menschliche Existenz. Dabei könnten die beiden befreundeten Künstlerinnen unterschiedlicher nicht sein:

Christiane Lüdtke formuliert Menschen aus Alltagssituationen in Ton, scheinbar leicht dahin geworfen. Ihre Arbeiten könnte man grob nennen, ihre modellierten Menschen wirken wie eine Skizze, in offener, grobkörniger und schrundiger Struktur des Materials umgesetzt. Stilla Seis transformiert Teile von Gemüse und Früchten in Skulpturen aus weißer Keramikmasse. Sie geht mit größtmöglicher Präzision vor: Jede Pore der Erdbeere und jedes Haar der Frühlingszwiebel wird unmissverständlich ausformuliert. Beide Künstlerinnen zeigen in ihren Herangehensweisen die gleiche detailreiche und sinnliche Beobachtung der Welt so, wie sie ihnen erscheint.

Die Hamburgerinnen nutzen den vormaligen Altarraum der Kirche für ihre Installation. Dreißig miteinander verbundene Stelen bilden einen begehbaren Parcours, in dem sich Skulpturen von Christiane Lüdtke und Stilla Seis begegnen. Das Licht fällt im Halbrund durch die hohen Fenster auf den labyrinthischen Parcours, den die Besucher durchschreiten können.

Die konkrete Darstellung und die abstrakte Empfindung sind das Verbindende zwischen den beiden Werkgruppen und sie haben etwas zutiefst Anrührendes. Sie scheinen zu sagen: ‘Ich bin, was ich bin‘

 

Korrespondenz und Begegnung‘ ist das Thema des Diskussionsabends, der zum Abschluss der Ausstellung, am Freitag, den 5. Juli 2019 um 19 Uhr in der St.-Thomas-Kirche stattfindet.
Die Künstlerinnen fragen, das Publikum antwortet und umgekehrt.

 

 

SymbioseFigur

Christiane Lüdtke und Stilla Seis

Ausstellungseröffnung am 2.Juni, 11:30 Uhr
 

Öffnungszeiten im Rahmen der Offenen Kirche
Montag bis Sonnabend 10 -18 Uhr,
Sonntag 11 – 18 Uhr,

sowie zu den Veranstaltungen.

 

Weitere Informationen:
www.christianeluedtke.de                             www.still-a-picture.de

Bernd Moltzan, Mail: